6-Punkte-Sonntag für unsere Spielgemeinschaft

Unsere 1. Mannschaft konnte heute einen 8:4 Heimerfolg gegen den VfL Eintracht 67 Gotha e.V. einfahren. Personell musste man dabei auf die verletzten Jens Ackermann und Max Schlotthauer verzichten, Felix Link kam ein paar Minuten nach Anpfiff zur Mannschaft hinzu. Unsere Elf begann konzentriert und kam durch ein Foul an Nick Schuch schon in der 4. Minute zu einem Elfmeter, welchen Richard König, im Gegensatz zur Vorwoche, sicher verwandelte. In der Folgezeit der ersten Halbzeit ging es nun hin und her. Richard König erhöhte per direkten Freistoß auf 2:0 (22.), Richard Zink hingegen brachte mit einem Kopfballeigentor die Gäste zurück ins Spiel (23.). Trübenbach erhöhte wieder auf 3:1, ehe Göring auf 3:2 verkürzte (34.). Kurz darauf das selbe Spiel, Dietrich erhöhte auf 4:2 (36.), Kracht verkürzte auf 4:3 (39.). So ging es nach 45 Minuten mit 4:3 in die Kabinen, für die Zuschauer sehenswert, für die jeweiligen Trainer bestand Handlungsbedarf. Felix Link kam für Richard Zink in das Spiel und sorgte gleich für Unruhe in der gegnerischen Hintermannschaft. Es kam die Halbzeit von Christian Trübenbach, welcher mit 4 Toren das Ergebnis Schritt für Schritt in die Höhe schraubte. Jakob Seidel konnte kurz vor Schluss nur noch Ergebniskosmetik betreiben, in einer Halbzeit, in der die Gäste aus Gotha platt wirkten und nicht den Fußball zeigten, welcher in der erste Halbzeit so oft für Gefahr sorgte. Lobend zu erwähnen sind Julian Krieg und Pascal Wandke auf unserer Seite, bei den Gästen zeigte vor allem Firas Saide sein können. Am Ende ein verdienter Sieg für unsere Elf, welche damit Platz 8 in der Tabelle verteidigt. Für eine lustige Anekdote sorgte Schiedsrichter Kühm, welcher während der 2. Halbzeit, das Spiel unterbrechen musste wegen einer Toilettenpause seinerseits.

Unsere 2. Mannschaft konnte zuvor einen 3:1 Heimerfolg gegen den SV Frisch-Auf Tüttleben 1907 einfahren. Max Roob brachte unsere Mannschaft schon in der 3. Minute in Führung, Steve Kropfelder erhöhte im Laufe der 1. Halbzeit auf 2:0. Selbiger war es auch, der in der 2. Halbzeit das 3:0 markierte (73.) und damit für die Entscheidung sorgte, Silvio Scharfenberg verkürzte zwar noch auf 1:3 (81.), mehr war aber für die Gäste aus Tüttleben nicht drin. Unsere 2. Mannschaft klettert damit auf Platz 10, Tüttleben fällt auf Platz 6 zurück.

6-Punkte-Sonntag für unsere Spielgemeinschaft

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.