Zwangspause, Neustart, Mitgliedsbeiträge

Liebe Sportvereinsmitglieder,

wir befinden uns nach wie vor in einer außergewöhnlichen Situation, die uns alle sowohl im beruflichen Bereich aber auch im privaten Umfeld jeden Tag aufs Neue fordert. Seit dem 16.3.2020 haben wir auf Grund der jeweils geltenden Verordnungen alle Sportangebote des Vereins ausgesetzt. Viele von euch haben sich seitdem sicher alternative Bewegungsmöglichkeiten gesucht. Auch wir waren in dieser Zeit nicht untätig. Die zarten Grashalme auf dem Sportplatz zeigen, dass ein Großteil der Sanierungsarbeiten geschafft ist.

Wie wichtig uns Gemeinschaft ist und dass es oft genau diese ist, die uns zum Sport treibt, haben wir in den vergangenen Monaten erfahren – getreu unserem Motto „Verein(t) in Bewegung“. Seit dem 13. Mai dürfen Sportvereine grundsätzlich wieder den organisierten Sport- und Trainingsbetrieb In- und Outdoor aufnehmen, sofern u.a. Mindestabstände und bestimmte Schutzvorschriften eingehalten werden. Für die sukzessive Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs hat der Vorstand des Sportvereins ein Infektionsschutzkonzept erarbeitet, welches sportartspezifisch angepasst wird. Das Konzept wird derzeit mit dem Gemeinderat abgestimmt. Dieser will in seiner Sondersitzung am 16.6.2020 darüber beraten. Im Ergebnis dessen sehen wir uns hoffentlich bald alle bei den einzelnen Sportangeboten wieder – wir zählen auf Euch!

Zählen auf Euch müssen wir als Verein auch trotz der Pause. Wir werden im Juni den Mitgliedsbeitrag für das 1. Halbjahr einziehen, denn dieser ist die Grundlage für die Vereinsarbeit und damit die Fortführung unserer Angebote. Der Landessportbund Thüringen schreibt dazu:  „Der gemeinnützige Sport basiert auf dem Solidaritätsprinzip. Der Mitgliedsbeitrag wird für die Mitgliedschaft im Verein entrichtet. Das klassische Mitgliedschaftsverhältnis zeichnet sich gerade dadurch aus, dass Mitglieder nicht für den Erhalt einer konkreten Leistung zahlen – wie etwa im Fitnessstudio.“ Wenn der Sportverein seine Angebote auf Grund behördlicher Verbote nicht aufrechterhalten kann, entsteht daraus kein Recht auf Rückforderung von Beiträgen oder die Zurückbehaltung fälliger Beitragszahlungen.
Wir freuen uns über Eure Unterstützung und sofern es wirklich Probleme bzgl. der Beitragszahlung geben sollte, meldet euch bitte kurzfristig, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.

Der Vorstand informiert Euch rechtzeitig mit welchen Angeboten es wann, wo und unter welchen Rahmenbedingungen weitergeht!

Bis dahin bleibt gesund und fit!

Euer Vorstand und die Abteilungsleiter

Corono Update: Zwangspause, Neustart, Mitgliedsbeiträge

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.