1. Mannschaft dreht 0:3 in 5:3 um ­č嬭č嬭čĺ¬

Unsere 1. Mannschaft konnte gestern einen 5:3 Ausw├Ąrtssieg bei der 2. Mannschaft des FSV Waltershausen landen, dies bedurfte allerdings einer deutlichen Leistungssteigerung w├Ąhrend der Partie und einer n├Âtigen Einstellung zum Spiel selbst vor allem in der 2. Halbzeit. Personell musste man auf den gesperrten Link und auf die verletzten bzw. verhinderten Schlotthauer, Rauchmaul, Platz und Wandke verzichten. Auf dem Kunstrasenplatz in Waltershausen begannen die Gastgeber wie die Feuerwehr, der zusammenger├╝ckte Tabellenkeller sorgte f├╝r die n├Âtige Motivation, welche sich auch auf dem Platz wiederspiegelte. Waltershausen spielte in den ersten 35 Minuten wohl den besten Fu├čball, den sie diese Saison ├╝berhaupt gespielt haben, unsere Mannschaft unterst├╝tzte dies mit einer unterirdischen Leistung zudem noch. Zweikampfverhalten Mangelware, Spielaufbau nicht vorhanden, ein Wille das Spiel umzudrehen nicht vorhanden, so stand es nach 35 Minuten 3:0 f├╝r die Hausherren und unsere Elf schien hier b├Âse unter die R├Ąder zu kommen. Individuelle Fehler unsererseits, spielerische Abgebr├╝htheit auf Seiten der Gastgeber und ein Foulelfmeter sorgten f├╝r die deutliche F├╝hrung. Allein Julian Krieg zeigte einen couragierten Auftritt in der ersten halben Stunde und hielt dagegen. Selbiger war es auch, welcher mit einem direkten Freisto├č das Ergebnis auf 1:3 verk├╝rzte (39.). Der nicht immer souver├Ąn agierende Torh├╝ter der Gastgeber vert├Ąndelte kurz vor Pausenpfiff den Ball an Richard K├Ânig, dessen Kullerball Nick Schuch ├╝ber die Torlinie dr├╝cken konnte, so stand es auf einmal 2:3 zur Halbzeit und unsere Elf war wieder im Spiel. In der 2. Halbzeit zeigte unsere Mannschaft die n├Âtige Einstellung, welche in der Kreisliga zwingend notwendig ist um Spiele zu gewinnen. Man dr├╝ckte die Hausherren in die eigene H├Ąlfte und dominierte fortan das Spiel. 5 Minuten reichten dann um das Spiel vollends zu drehen. Richard K├Ânig bediente mit einem Pass in die Gasse Nick Schuch, welcher vor dem Tor cool blieb und zum 3:3 einschob. Ein Doppelpack von Tr├╝benbach sorgte dann f├╝r den F├╝hrungswechsel. Dem 2. Tor ging ein weiter Abschlag von Eric Range voraus, welcher den verletzten Martin Rauchmaul souver├Ąn vertrat. In der Folgezeit hatte unsere Mannschaft weitere Chancen das Ergebnis in die H├Âhe zu schrauben, Tr├╝benbach ├╝bersah dabei den freien Schuch in der Mitte und Kropfelders Schlenzer drehte rechts am Tor vorbei. Waltershausen konnte in Halbzeit 2 nicht an die Spritzigkeit aus der ersten halben Stunde ankn├╝pfen und musste sich am Ende der Niederlage hingeben. F├╝r unsere Elf der 3. Sieg in Folge was weiterhin Platz 8 in der Tabelle bedeutet. F├╝r die Gastgeber aus der Puppenstadt wird die Luft im Tabellenkeller enger. Mit Tabarz, Eintracht Gotha und G├╝nthersleben stehen 3 Mannschaften dahinter, welche Punktetechnisch nicht weit entfernt sind.

Unsere 2. Mannschaft musste sich personalgeschw├Ącht der 2. Mannschaft des TSV Sundhausen mit 1:3 geschlagen geben. Hier konnte Kropfelder nach einem 0:3 R├╝ckstand per Elfmeter nur noch das 1:3 markieren, zu einer Wende hat es hier nicht gereicht. Unsere 2. Mannschaft bleibt damit auf Platz 10, am kommenden Wochenende geht es zum FSV Reinhardsbrunn.

1. Mannschaft dreht 0:3 in 5:3 um ­č嬭č嬭čĺ¬

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.