Adventskalender – Türchen Nr. 14

Hinter dem heutigen Türchen haben wir ein Relikt aus einem Jahr, welches wir heute nicht mehr nachvollziehen können, der Zeitraum muss zwischen 1997 und 2000 liegen. Entschied man sich damals eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden waren die ersten Spieltage nicht unbedingt mit Erfolg gekrönt. Hagelte es mit 1:8, 3:11 und 0:13 teils derbe Niederlagen, konnte nun aber den nächsten Sieg eingefahren. Im Nachholspiel gegen Wechmar II konnte man mit einem 4:0 endlich Mal wieder feiern. Kapitän Wulf Amling ärgerte sich dennoch im Nachhinein, stand das Erfolgserlebnis doch am Montag einfach nicht in den Tageszeitungen. In Zeiten, als es noch kein DFB-Net gab, musste man das Spielergebnis noch dem Pressewart persönlich mitteilen. Unvergessen ebenso die Zeiten, als man Spielberichtsbögen händisch ausfüllen musste, für manche Staffelleiter stellte dies ein Mammutprogramm zum Wochenbeginn dar. Torschützen beim ersten Sieg der zweiten Mannschaft waren damals Sven Meyfarth und Steffen Hüser. Auch in der damaligen Mannschaft wiederzufinden ist der heutige Trainer der 1. Herrenmannschaft – Nico Gödecke. Ein paar Namen aus der damaligen Mannschaft spielen auch heute noch im Alt-Herren-Team zusammen und gehen dort auf Torejagd. Amüsanter Fakt am Rande ist, dass selbst die Spitznamen damals an die Zeitungen überreicht und abgedruckt wurden. Und dass ein Ergebnis am Montag nicht pünktlich in der Zeitung steht, dies würde sich der ein oder andere Verein mittlerweile wieder wünschen.

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns bis zum 24. Dezember täglich verfolgen würdet und gerne auch die Seite teilen würdet.

Adventskalender – Türchen Nr. 14

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.